Sessionsbrief Hebstsession 2014

In dieser Herbstsession wurden einmal mehr viele Geschäfte erledigt mit einer riesigen Fülle an Themen.

Kartellgesetz
Tatsache ist: Viele Produkte in unseren Läden sind wegen dem Preiszuschlag „Schweiz“ schon beim Import verteuert. 15 Milliarden Franken kostet diese Überteuerung die Schweizer Bevölkerung pro Jahr. Einstreichen tun es einige Unternehmen, die damit ihren Profit ohne Mehrleistung auf Kosten der KonsumentInnen masslos steigern. Mit dem Kartellgesetz sollten Parallelimporte ermöglicht und Kartellabsprachen verhindert werden. (mehr …)

|