Persönlich

Name
Claudia Friedl

Geburtstag
19. Juli 1960

Adresse
Kachelweg 12
9000 St. Gallen
Tel. P 071 245 87 30
Tel. G 071 245 87 87

Bürgerort
St. Gallen

Zivilstand
ledig

Beruf
Umweltnaturwissenschaflerin, Dr. sc. nat. ETH, Inhaberin Büro NATUME

Meine Person

Ich bin in der Stadt St. Gallen geboren und aufgewachsen. Meine Kindheit habe ich mit meinen 3 Geschwistern in St. Georgen verbracht. Dort waren wir umgeben von grünen Wiesen, Wald und Bach. Ein Paradies, wie ich damals fand. Seit einigen Jahren wohne ich wieder in St. Georgen, in einem einfachen Haus mit grossem Garten. Ein Traum, wie ich heute finde.

Ich liebe die Natur und die Menschen. Eine Ferienregion wähle ich nach ihrem Angebot an intakten und natürlichen Landschaften aus. Ich bin ständig auf der Suche nach Oasen der Stille. Ein Luxus, der immer weniger zu finden ist.

Meine Ausbildung und Berufslaufbahn

1967-1976
Schulzeit in St. Gallen

1976-1981
Lehrerseminar in Rorschach, Lehrerpatent

1981-1982
Lehrtätigkeit, Auslandaufenthalte

1982-1988
Werkstudium (Biologie) an der Universität Zürich, Dipl. phil. nat. Botanik

1990-1995
Dissertation (Umweltnaturwissenschaften) an der ETH Zürich, Fischerei

1994-1995
Labormitarbeiterin bei den Stadtwerken St.Gallen, Qualitätskontrolle Trinkwasser (50% Stelle)

1996-2002
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Bundesamt für Umwelt, Wald und Landschaft (BUWAL), Abteilung Gewässerschutz und Fischerei

2002
Visiting scientist am ICIPE Nairobi und in Mbita Kenia, Biovision (6 Monate)

2003-2004
Projektleiterin am BUWAL, Direktion, Reorganisation der Bereiche Artenschutz, Biodiversität, Biotopschutz, Jagd und Fischerei

2004-2005
Stv. Abteilungsleiterin am BUWAL, Abteilung Artenmanagement

2005-2006
Focal Point UNESCO Welterbe am BAFU (BUWAL), Sektion Landschaften von nationaler Bedeutung

seit 2007
Inhaberin Büro NATUME in St.Gallen, Konzepte und Untersuchungen im Bereich Umwelt, Natur, Mensch

Poltische Ämter

seit 1988
Mitglied der SP

1993-1996
Gemeinderätin (Legislative) Stadt St. Gallen Mitglied der Baukommission

1996-2013 
Kantonsrätin St. Gallen

2000-2001
Präsidentin des Kantonsrats

2001-2004 
Vizepräsidentin der SP des Kantons St. Gallen

2004-2012
Präsidentin der SP des Kantons St. Gallen

seit 2013/2019
Nationalrätin, Mitglied der Aussenpolitischen Kommission, Mitglied der Finanzkommission, Parlamentarische Abgeordnete OSZE, Mitglied der Delegation Schweiz-Österreich, Mitglied der Delegation Schweiz-Liechtenstein

Mitgliedschaft Gewerkschaft

VPOD

Interessensbindungen

FiBL, Forschungsinstitut für biologischen Landbau, Frick Stiftung: Stiftungsrat / Vizepräsidentin (Entschädigung: 2500 CHF)

Swissaid, Bern Stiftung: Mitglied Stiftungsratsausschuss (Entschädigung: rund 600 CHF)

Casafair (ehem. Hausverein): Präsidentin (Entschädigung: 1500 CHF)

Verein INTERPRET (Interkulturelles Dolmetschen), Präsidentin

Helvetas: Beirat

WWF St. Gallen, Verein: Vorstandsmitglied

Kultur- und Kunstverein Pic-o-pello, St. Gallen Verein: Präsidentin

Freundinnen und Freunde der Gentiana Primary School Nairobi, Verein: Vorstandsmitglied

 

Mitgliedschaft in Vereinen

AIDA, Aktion gegen Fluglärm, Alliance Sud, Biovision, Bruno-Manser-Fonds, Casafair, Fachfrauen Umwelt, Frauenzentrale St. Gallen, Gentiana Primary School Nairobi, Geopark Sardona, Gesellschaft schweizerisch-tibetischer Freundschaft, Helvetas, IG Öffentlicher Verkehr, KinoK, Konzernverantwortungsinitiative, MieterInnenverband, Naturschutzverein Stadt St. Gallen, Naturwissenschaftliche Gesellschaft, Netzwerk Raumplanung, Neue Europäische Bewegung, Österreicher Verein, PAPV Jürg Jenatsch, Prix Wasserfrau, Pro Natura Schweiz, Public Eye, SAG Schweiz. Allianz Gentechnik, Schweiz. Energie-Stiftung, Schweiz. Verein der Fischereiaufseher, Schweiz. Gesellschaft für Hydrologie, Solidar Suisse/Schweiz. Arbeiterhilfswerk, Solidaritätsnetz St. Gallen, Solidaritätshaus St. Gallen, SVS/Birdlife, Swissaid, VCS, Verein Freunde Schloss Werdenberg, Unterstützungskomitee des Labels „Grünstadt Schweiz“, Verein Ostschweizerinnen, Verein Pro Ried Altstätten, Verein Saiten, VPOD, Wohnliches St. Georgen, WWF, Regionales Archiv Ostschweiz